Los Vascos Chardonnay

Colchagua / Casablanca

Der Chardonnay von Los Vascos ist ein frischer, fruchtig-delikater Wein. Bei der Herstellung ergänzen wir die Chardonnays des Weinbergs durch die Selektion von Trauben aus dem Casablanca-Tal, das sich weiter nördlich zwischen Santiago und Valparaiso befindet.

Dieser Wein ist frisch und sehr schmackhaft und hat einen lange anhaltenden fruchtigen Charakter. Sein ausdrucksstarkes Bukett explodiert förmlich von Aromen aus Melone, Banane, Pampelmuse und Südfrüchten.

Los Vascos Chardonnay Colchagua / Casablanca

Jahrgänge

  • Jahrgang 2017

    • Chardonnay 100 %

    Dieses Weinjahr begann mit Niederschlägen (ca. 250 mm), die deutlich unter dem gewohnten Durchschnitt lagen, und erforderte daher eine frühzeitige Bewässerung. Zu Beginn der Vegetationsperiode herrschten normale Temperaturen ohne Frost, so dass der Austrieb der Reben nicht beeinträchtigt wurde.
    Die zwischen dem Ende des Winters und der Weinlese aufgezeichneten Temperaturen waren daraufhin ungewöhnlich hoch. So gab es zum Beispiel von September bis April 330 Stunden mit Maximaltemperaturen von über 30 °C, was deutlich über dem Jahresmittel von 200 Stunden liegt. Aufgrund der hohen Temperaturen wurde mit der Weinlese 20 Tage früher begonnen als im Vorjahr. Dank des Zusammenwirkens von warmem Wetter, einem gelungenen Bewässerungsmanagement, einem guten Fruchtansatz und einer ausgewogenen Düngung gelang es, ein gesundes Rebgut von ausgezeichneter Qualität zu erzeugen.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG

    Schöne blassgelbe Farbe. Das Bukett enthüllt die sortentypischen Aromen von Ananas, Pfirsich und Banane, zu denen sich Noten von Birne und Pampelmuse sowie elegante blumige Düfte gesellen. Reichhaltige und cremige Textur, schöne Länge am Gaumen sowie eine hervorragende Säurestruktur. Am besten gekühlt zwischen 10 °C und 12 °C servieren.

  • Jahrgäng 2016

    • Chardonnay 100%

    Der vergangene Winter begann mit annähernd normalen Regenfällen. Dann folgte ein Frühling mit feuchtem aber frostfreiem Wetter und relativ niedrigen Temperaturen. Dieses kühle Wetter setzte sich über den Sommer fort und war insbesondere im Januar ausgeprägt. Infolgedessen reiften die Weinbeeren nur langsam heran.
    Zum Zeitpunkt der Weinlese kam es zu ungewohnten und heftigen Niederschlägen. Glücklicherweise blieb dieses Ereignis ohne negative Folgen. Dank einer angemessenen Weinbaustrategie und der gelungenen guten Betreuung der Weinberge durch unsere Teams konnten wir Weinbeeren von guter Qualität ernten.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG (August 2016)

    Dieser Chardonnay hat eine gelb funkelnde Farbe. Fruchtiges Bukett mit Aromen von Banane, Aprikose, Johannisbeere, Physalis, Kumquat und Mirabelle begleitet von Noten von Gurke, gelber Peperoni und grünen Oliven. Frisch, cremig und geschmeidig am Gaumen. Am besten gekühlt zwischen 10 °C und 12 °C servieren.

  • Jahrgang 2015

    • Chardonnay: 100 %

    Auf das winterliche Regendefizit folgten ungewöhnliche klimatische Bedingungen, wodurch sich dieses Weinjahr deutlich vom Vorjahr unterschied. Der Jahrgang 2015 ist durch ein Frühjahr mit kühlen Nacht- und heißen Tagestemperaturen geprägt. Diese durch optimal variierende Tages- und Nachttemperaturen gekennzeichneten klimatischen Faktoren ließen die Chardonnay-Trauben perfekt heranreifen und eine außergewöhnliche Konzentration entwickeln. Das Ausbleiben von Frösten während des Weinjahres trug zur guten Entwicklung und zur Erhaltung eines ausgewogenen Gleichgewichts zwischen Wachstums- und Reifephasen bei.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG (bei Abfüllung)

    Funkelnd gelbe Farbe. Das Bukett verströmt Noten von Banane, Mandarine, Haselnuss und wilden Mandeln mit Anklängen von Eisenkrautblättern, Zitronenschale und Propolis. Am Gaumen erweist sich dieser Wein als frisch, saftig und aromenreich. Dieser Chardonnay sollte gekühlt zwischen 10 °C und 12 ºC genossen werden.

  • Jahrgang 2014

    • Chardonnay: 100%

    Auf den trockenen Winter folgte ein sehr frostreiches Frühjahr mit deutlich kälterem Wetter als in den vergangenen Jahren. Der Frost schädigte nicht nur die bereits geöffneten Knospen sondern auch die noch geschlossenen, insbesondere beim Chardonnay. Der Sommer setzte recht frühzeitig ein. Zwischen Dezember und März stiegen die Temperaturen auf über 34 °C bei durchschnittlichen Minimaltemperaturen von 5 °C. Diese Temperaturdifferenzen erlaubten eine optimale Reifung der Trauben.

    Aufgrund der klimatischen Bedingungen erfolgte das Austreiben der Reben mit einer gewissen Verzögerung, die auch noch zum Zeitpunkt der Weinlese spürbar war. Daher wurde sie 2 bis 3 Wochen später als in einem normalen Jahr durchgeführt.
    Sowohl die Weintrauben als auch die Beeren waren kleiner als in den vorherigen Jahren. Allerdings wiesen die höher konzentrierten Beeren eine sehr gute Qualität auf.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG (bei Abfüllung):

    Schöne leuchtend gelbe Farbe. Im Bukett entfalten sich die fruchtigen Aromen von Ananas und reifem Pfirsich, von Bananen, Pampelmusen und Mandeln bevor diese in köstliche Noten von Honig, Apfeltorte und Crème brûlée übergehen. Das frische, samtige und ausgewogene Mundgefühl macht diesen Chardonnay nicht nur zu einem idealen Aperitif, sondern auch zu einem perfekten Begleiter von Fischgerichten, Austern, Geflügel und Weichkäsen. Ein bemerkenswert frischer Wein, den man sofort trinken oder noch einige Monate im Keller reifen lassen kann.
    Gekühlt zwischen 10 ºC und 12 ºC genießen. 

  • Jahrgang 2013

    • Chardonnay 100 %

    Nach einem Winter mit geringen Niederschlägen brachten die Regenfälle im Dezember, das heißt zu Beginn der Beerenreife, die nötige Frische.
    Der sich anschließende Laubschnitt ermöglichte eine Kontrolle der Qualität und des zukünftigen Ertrags, so dass die Trauben ihr ganzes Potential zum Ausdruck bringen konnten.
    Die Weinlese fand vom 11. bis zum 15. März statt. Diese frühzeitige Lese konnte unter ausgezeichneten Bedingungen durchgeführt werden.

    Ergebnis der Verkostung (bei Abfüllung)

    Dieser Chardonnay zeigt eine zarte hellgelbe Robe. Das Bukett präsentiert die Aromen von reifer Ananas, frischen Bananen, Kompott von Feigenblatt-Kürbissen und weißen Blüten. Frisches und fülliges Mundgefühl sowie ein angenehm ausgewogener Abgang.Ideal als Aperitif oder als perfekte Ergänzung zu Fisch, Austern, Geflügel und milden Käsesorten. Kann für ein paar Monate gelagert werden, um seine Entwicklung ganz auszukosten. Am besten gekühlt zwischen 10 °C und 12 °C servieren.

  • Jahrgang 2012

    • Chardonnay 100 %

    Die Täler, in denen dieser Chardonnay beheimatet ist, erlebten 2012 genau die passende Menge an Niederschlägen und gemäßigten Temperaturen. Dies sicherte nicht nur ein vernünftiges vegetatives Wachstum, sondern war auch der Garant für eine gute Ernte. Dieser Wein kann mit seiner ausgewogenen Säure, seiner guten aromatischen Entwicklung und seinem Körper angeben. Die Lese konnte unter guten Bedingungen durchgeführt werden. Im Colchagua-Tal begann sie im März, ging von dort in die Colchagua-Anden und endete im April im Casablanca-Tal.

    Ergebnis der Verkostung (bei Abfüllung)

    Helle, brillantgelbe Robe. Das Bukett offenbart die Aromen von Ananas, grüner Banane, Pampelmuse, Physalis, Aprikose und Mandeln. Frisch und ausgewogen am Gaumen. Angenehm im Abgang.
    Ideal als Aperitif oder als perfekte Begleitung zu Fisch, Austern, Geflügel und einigen milden Käsesorten.Dieser Wein kann für einige Monate gelagert werde, um den vollen Ausdruck seiner Entwicklung zu erleben. Optimale Serviertemperatur: 10 bis 12ºC.

  • Jahrgang 2011

    • Chardonnay 100 %

    Die ersten Tage der Saison brachten niedrige Temperaturen, Regen und ein Frühjahr ohne Frost. Die Temperaturen in Sommer und Herbst waren eher niedrig, was dazu führte, dass die Trauben langsam und damit natürlich auch zu großer Qualität heranreiften.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG (BEI ABFÜLLUNG)

    Dieser Chardonnay zeigte eine hellgelbe Robe mit goldenen Reflexen. Das Bukett präsentiert die Aromen von Ananas, Banane und Pampelmuse in Kombination mit Noten von Papaya. Frisches, ausgewogenes und abgerundetes Mundgefühl sowie ein angenehmer Abgang. Ideal als Aperitif oder als perfekte Ergänzung zu Fisch, Austern, Geflügel und milden Käsesorten. Kann für ein paar Monate gelagert werden, um seine Entwicklung ganz auszukosten. Am besten gekühlt bei 10° bis 12° C servieren.

  • Jahrgang 2010

    • Chardonnay 100 %

    Das Anbaujahr begann, in Bezug auf die Temperaturen wie auch auf den
    Niederschlag, mit einem milden Winter. Trotzdem blieben die Temperaturen auch
    im Frühjahr für eine lange Zeit eher niedrig, was geringere Erträge und eine bessere
    Qualität der Trauben zur Folge hatte.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG (BEI ABFÜLLUNG)

    Der Wein ist Hellgelb mit goldenen Reflexen. Im Bukett lassen sich Noten von 
    Ananas, Banane, Pampelmuse, grünem Apfel sowie ein Hauch von Papaya 
    entdecken. Der Eindruck am Gaumen ist frisch und ausgewogen mit einem guten Körper sowie einem angenehmen Abgang.
    Dieser Wein ist ideal als Aperitif oder als Begleitung zu Fisch, Wildgeflügel oder 
    Weichkäse. Er kann für einige Monate gelagert werden, um sein 
    Entwicklungspotenzial ganz auszukosten. Die optimale Serviertemperatur liegt zwischen 10°C und 12°C.

  • Jahrgang 2009

    • Chardonnay 100%

    2009 war der Winter ausgesprochen kalt und das Frühjahr eher trocken. Das Traubengut war von ausgezeichneter Qualität und gut ausgereift.

    ERGEBNIS DER VERKOSTUNG (BEI ABFÜLLUNG)

    Glänzende gelbe Farbe mit goldenem Schimmer. Volles Bukett mit Melone, Banane und Pampelmuse und weiteren Südfrüchten und einem Hauch Haselnuss. Dieser Wein ist sehr saftig und frisch am Gaumen, dabei leicht fruchtig. Er besitzt gute Struktur und schöne Länge am Gaumen.