Aktuelles

Weinlese 2014 in unseren südamerikanischen Weingütern

Viña Los Vascos

Das Weinjahr 2014 war während des gesamten Vegetationszyklus von einem wechselhaften, launischen Wetter geprägt.

Der Winter war trocken. Verglichen mit dem langjährigen Mittel gab es extrem geringe Regenfälle. Anschließend wurden die Reben durch starke Frühjahrsfröste auf die Probe gestellt, da diese das Austreiben stark beeinträchtigten.

Der Sommer begann schließlich ungewöhnlich früh, nämlich bereits im November. Über das gesamte Weinjahr wurden große Temperaturdifferenzen aufgezeichnet, die das Heranreifen der Trauben jedoch nicht beeinträchtigten.

Die Lese begann ca. 2 bis 3 Wochen später als gewohnt. Trotz der sehr rauen klimatischen Bedingungen und eines geringeren Ertrags konnten wir schön konzentrierte Beeren mit ausdrucksstarken Frucht- und Frischenoten ernten.

Die Bewirtschaftung der Weinberge sowie die Maßnahmen zur Erhaltung der Qualität dieses Jahrgangs waren einfach vorbildlich. Unsere Teams können stolz auf das Ergebnis sein!

 

Bodegas Caro

Die Trauben für die Weine von Bodegas Caro stammen aus den besten Anbaugebieten, die wir aufgrund ihres repräsentativen Charakters für den Terroir der Region Mendoza ausgewählt haben und die für die ausgezeichnete Qualität ihrer Malbecs und Cabernet Sauvignons bekannt sind.

Diese Terroirs befinden sich in Luján de Cuyo, in Maipú sowie im Tal von Uco in Tunuyán, Tupungato und San Carlos. Im Verlauf des Weinjahres 2013-2014 waren die klimatischen Bedingungen in diesen Terroirs sehr ähnlich.

Ende September zogen die tiefen Temperaturen ein verspätetes Austreiben der Rebstöcke nach sich. Zu Jahresbeginn wurden im Januar hohe Durchschnittstemperaturen verzeichnet. Der Februar erwies sich dagegen als extrem regenreich und ließ Schlimmes für die zukünftige Lese befürchten.

Das Wetter wurde im März besser, so dass schließlich am Monatsende mit der Lese begonnen werden konnte. Im Vergleich zum vergangenen Jahr mussten sich unsere Teams allerdings mit einem um 15 % reduzierten Ertrag begnügen.