1988 - Irving Penn

Irving Penn, Jahrgang 1917, hat alle Persönlichkeiten fotografiert, die sein Jahrhundert prägten: Bildhauer, Tänzer, Regisseure, Architekten und Schriftsteller. 1950 bannte er die erste seiner 27 Haute-Couture-Saisons auf Zelluloid, und ab 1964 verhalf er der Platin-Palladium-Drucktechnik, die besonders samtige Grautöne ermöglicht und die seit 1900 in Vergessenheit geraten war, zu neuem Ruhm. Penn lichtete mit einer extrem raffinierten Nüchternheit Modekreationen, Stilleben, Akte und fremde Völker, wie in Nepal und Peru, ab. Das Museum of Modern Art in New York widmet ihm 1984 eine Retrospektive. Am Anfang dieses Fotos stand eine Skizze, die er auf ein verknittertes Kalenderblatt gezeichnet und per Post verschickt hatte. Nach der ersten Überraschung wurde dem Künstler aber freie Hand gelassen.