Aktuelles

2011 Frühlese

Der besonders heiße, trockene Frühling 2011 ließ schon ahnen, dass die Lese in diesem Jahr früh und von außergewöhnlicher Qualität sein würde. Die anfängliche Begeisterung erhielt aber einen kleinen Dämpfer: milde Temperaturen und einige überzogene, stürmische Abschnitte im Juli und August stellten die Geduld der Winzer auf die Probe.

Trotzdem, im Durschnitt begann die Lese im Bordelais diesmal zwei Wochen früher als üblich. Die ersten Trauben wurden auf Château Rieussec ab dem 23. August für den trockenen Weißen, den R de Rieussec, gelesen. Auf Lafite begannen die Mitarbeiter bereits am 3. September mit der ersten Lese. Und am 8. und 9. September schließlich hielten die Teams der Erntehelfer Einzug in die Weinberge in den Châteaux Lafite und Duhart. Auch auf L’Evangile gingen die Pflücker ab dem 6. September an den jungen Weinstöcken zu Werke. Die Lese nahm ihren gewohnten Lauf und brachte wunderschönes, reifes Traubengut hervor.

Im Languedoc startete die Ernte trotz des in Bezug auf das Wetter gesehenen untypischen Jahresverlaufs an den für Aussières üblichen Datum: am 7. September ging es mit den hellen Trauben los und ab dem 15. September waren auch die roten dran. Die schöne, sonnige Periode Anfang September machte dabei den verhältnismäßig kühlen Sommer wett, und die Lese konnte unter exzellenten Bedingungen abgeschlossen werden.

                                                                                                                                                                  vendanges